Am Samstag stürmte We Love MMA zum fünften Mal die Carl Benz Arena in Stuttgart. Auch die Zuschauer stürmten die Halle. Volles Haus vor restlos ausverkaufter Kulisse. 14 Mixed Martial Arts Kämpfe standen auf dem Programm, einer spannender als der andere. Und zur Feier des Tages wurde schon vor dem ersten Fight im Oktagon verkündet, dass es 2020 in die große Hanns-Martin-Schleyerhalle geht. Am 26.09.2020 wird der Käfig in der größten Arena Baden-Württembergs aufgebaut, ein eindrucksvoller Beweis, wie beliebt der MMA-Sport mittlerweile ist.

Im Damen-Duell kam es zum Clinch zwischen Lokalmatadorin und MMA Europameisterin Judith Ruis aus Filderstadt (Budo – Keller Bonlanden) und Cinja Kiefer (Mirkos Fight Team) aus Offenburg. Die 34-Jährige Ruis holte sich den Rücken ihrer neun Jahre jüngeren Gegnerin und blieb stets überlegen und dominant. Noch in der ersten Runde konnte die Europameisterin mit einem Rear-Naked Choke Kiefer zum Abklopfen zwingen.

Den Kampf des Abends lieferten sich Wladimir Holodenko (Fight Fever Bruchsal) und Iman Samarghandi (ASC Röthenbach) im Weltergewicht. Für Holodenko, dem Schützling von MMA-Vetran Daniel Huchler, ging es um alles. In seinem ersten Profikampf wollte er den Grundstein für seine MMA-Karriere legen und das vor heimischen Publikum. Dementsprechend groß war der Druck für ihn. Doch Holodenko zeigte einen unerschütterlichen Siegeswillen. Durch gutes Kickboxen und schlaues Taktiken konnte Holodenko den Fight nach Punkten für sich entscheiden.

 



powered by: