Das MMArtworks 2019 ist nun auch wieder Geschichte

Zeit sich bei allen für diese unglaubliche Veranstaltung zu bedanken. Auch dieses Jahr sind wieder knapp 50 Teilnehmer aus 15 Vereinen in sechs verschiedenen Gewichtsklassen angetreten. Besonders erfreulich ist, dass es dieses Jahr abermals eine Frauenklasse gab in der Vanessa Sabelski den ersten Platz vor Anne J. Merkt und Franzis Hübner erkämpfen konnte.

In der Mannschaftswertung ging der erste Platz an das Team vom Sok Chai Gym Berlin vor den Teams von Trigoon und Spitfire. Herzlichen Glückwunsch für diese tolle Leistung. Der Preis für den besten Kampf ging an Robert Schickedanz und Ebrahim Hosseinpour. Robert war der einzige jugendliche Kämpfer auf dem Turnier, zeigte durchweg gute Leistungen und musste sich nur im Finalkampf gegen Kevin Walsh geschlagen geben. Wir sind sehr gespannt welchen Weg Robert im MMA noch vor sich haben wird.

Der Preis für den besten Techniker ging an Bünjamin Arikan. Bünjamin steht noch ganz am Anfang seiner MMA-Karriere und zeigte auch gegen sehr erfahrene Kämpfer sein Talent.

MMArtworks sagt danke für die großartige Unterstützung aller Beteiligten und freut sich zusammen mit MMA-Deutschland auf die MMArtworks 2020.