Am 24.11.2018 präsentierte sich Deutschlands größte Mixed Martial Arts Serie We Love MMA mit einem spektakulären Programm in der ausverkauften Barclaycard Arena. 14 spannende Cagefights ließen die Kampfsportfans in Hamburg höher schlagen. Die sorgsam ausgewählte Fightcard wurde durch das MMA-Comeback des Jahres von Abeku Afful gekrönt.

Gleich den ersten Kampf des Abends bestritt Sead Becirovic von der Fightschool Hannover gegen Mijo Milos von SIT MMA Pforzheim. Die beiden Mittelgewichtler (77,1 – 84kg) lieferten sich ein Duell auf Augenhöhe über die volle Distanz mit vielen Boxelementen. Durch starke Hände, treffsichere Kicks und viel Ausdauer konnte der Hannoveraner Sead Becirovic den Cage in seinen ersten Fight vor großer Bühne als Sieger verlassen.

In einem Niedersachsenduell trafen Tovsultanov Ibrahim vom Powerhouse Hannover und Carlos Eduardo de Brito von MMA Dorfmark aufeinander. Der Hannoveraner zeigte vor der ausverkauften Barclaycard Arena aus welchem Holz er geschnitzt ist und stieg kompromisslos und fokussiert in den Kampf ein. Sein Gegner Eduardo de Brito gab sich Risikobereit und setzte mit vielen Kicks auf eine Strategie, die ihm viel Kraft kostete. Ibrahim war bis zum Ende des Kampfes voll konzentriert und konnte schließlich in letzter Sekunde das Duell im Weltergewicht (70,1 – 77kg) für sich entscheiden.

Im Mittelgewicht traf der 37-jährige Hamburger Abeku Afful auf Vaselin Dmitov. Der Hamburger, der vor zwei Jahren in seinem Gym von mehreren Männern mit Macheten attackiert wurde und fast verblutet wäre und fast sein Bein verloren hätte, hat sich mit einem unbändigen Willen zurück gekämpft. Vor zwei Jahren hatten die Ärzte prognostiziert, er könne wahrscheinlich nicht mehr laufen, geschweige denn jemals wieder kämpfen können. Doch Abeku hat sich ins Leben und in den Cage zurück gekämpft. Mit „There is no easy way out“ als Einlauflied vom Rocky 3 Soundtrack betritt er den Käfig und ließ dann seinen ganzen Lebens- und Kämpferwillen aufblitzen. Mit einem Armbar zwang er Dmitrov in der ersten Runde zur Aufgabe. Hollywood hätte das Drehbuch hierfür nicht besser schreiben können. Die Arena stand Spalier und feierten ihren Lokalmatador mit Standing Ovations.

Im Hauptkampf des Abends boten sich im Leichtgewicht (66,1 bis 70 kg) der Local Hero Amin Cherkaoui von den Allstars Hamburg gegen Daniel Makin vom Hannoveraner Kenpokan einen Fight der Extraklasse. Mit seinen jungen 24 Jahren kann Cherkaoui dennoch schon eine erfolgreiche MMA-Kariere vorweisen. Seit seinem Debüt im Jahr 2016 bei We Love MMA 24 verbuchte das Allroundtalent nur Siege in Deutschlands größter MMA-Serie. Auch in dem Fight gegen Makin zeigte der Hamburger Cherkaoui, dass er nur schwer aufhalten ist. Mit 3:0 werteten die Kampfrichter den Fight für Amin Cherkaoui, der er gegen den erfahrenen MMA-Veteran Makin einen weiteren Sieg für sich verbuchen kann.

Am 19. Oktober 2019 kommt We Love MMA zurück in die Barclaycard Arena Hamburg

 


powered by: