Der Frühling naht, die Vögel zwitschern und die ersten Sonnenstrahlen kriechen hervor. Die Winterklamotten werden in die hinterste Ecke gepackt, das Straßencafé lockt. Mit den ersten Sonnenstrahlen kommt sogleich auch die gute Laune. Die Gedanken an den wohlverdienten Sommerurlaub schleichen sich auch schon ein. Speziell für den Sommer kommt auch der Wunsch nach der guten Figur auf. Hier folgen fünf ideale Übungen um Deine Sommerfigur in Angriff zu nehmen.

1. Burpee

Eine Burpee hat mehrere Fitnessübungen in sich vereint und ist eine Ganzkörperübung. Du startest indem Du Deine Beine hüftbreit hinstellst. Danach gehst Du in die Hocke und von dort aus springst Du direkt in einen Liegestütz. Danach das ganze rückwärts. Also wieder in die Hocke zurück und dann aufwärts springen.

Dies solltest Du rund 10 bis 15 Mal wiederholen. Du legst eine Pause von etwa 1 Minute ein und startest danach nochmals etwa 10 bis 15 Wiederholungen.

2. Beetle

Dies ist eine Übung, die Dich schwungvoll zu Deiner Bikinifigur begleitet. Vielleicht kennst Du sie bereits unter dem Namen „Käfer“. Dazu legst Du Dich rücklings hin und ziehst einfach nur noch die Knie und Deine Arme aufeinander zu. Davon trainierst Du rund 20 Wiederholungen. Dann legst Du etwa eine einminütige Pause ein um danach nochmals 20 Wiederholungen zu starten. Während der gesamten Übung bleibt Deine Lendenwirbelsäule stets in Bodenkontakt. Achte darauf, dass Du nicht in ein Hohlkreuz verfällst, wenn Du Deine Beine wieder absenkst.

3. Hampelmann und Co. 

Diese Übung kennst Du sicherlich noch aus Kindertagen. Der Hampelmann oder auch bekannt als „Jumping Jack“ ist der Turbo für Deinen Stoffwechsel. Diese Übung führst Du allerdings in Intervallen aus. Zunächst trainierst Du 30 Sekunden den Hampelmann um danach zehn Kniebeugen auszuführen. So kommst Du auf sicherem Wege zu Deiner Bikinifigur. Sofern Du magst, kannst Du einen Medizinball zu Hilfe nehmen. Davon trainierst Du drei Wiederholungen.

4. Plank to push

Mit dieser Übung trainierst Du für Deinen flachen Bauch. Dazu nimmst Du die Liegestützposition ein, aber stützt Dich auf Deine Unterarme. Von dort aus in den Liegestütz hochdrücken. Dies machst Du immer abwechselnd. Insgesamt zehn Wiederholungen, dann 1 Minute Pause und wieder zehn Wiederholungen. Dabei solltest Du fließende Bewegungsabläufe durchführen.

5. Butterfly Reverse

Diese Übung kannst Du, je nach Wunsch, auch mit Gewichten ausführen. Dazu stellst Du Dich etwa hüftbreit hin, gehst leicht in die Knie und neigst Deinen Oberkörper ein wenig vornüber. Dein Rücken sollte dabei allerdings gerade bleiben. Du kannst es am besten kontrollieren, wenn Du vor einem Spiegel stehst. Dann führst Du Deine Arme je aufwärts und nach vorne zur Brust. Dies im rechten Winkel und insgesamt 20 Mal. Danach legst Du eine einminütige Pause ein um danach nochmals 20 Wiederholungen zu trainieren.